Navigation
Malteser Kiedrich

Wichtige Abschnitte in unserer Geschichte

Mai 1960 - Wie alles begann

Eine kleine Gruppe von Ethusiasten um den schon verstorbenen Landarzt Dr. Franz Gugerel gründete die Malteser Hilfsdienst e.V. Ortsgruppe Kiedrich, die erste Malteser Ortsgruppe im Rheingau.

Mit der Gründung wurde Herr Dr. Gugerel gleichzeitig zum ersten Ortsbeauftragten in Kiedrich bestellt, zudem bekleidete er das Amt des Kreisbeauftragten für den Rheingau-Taununs-Kreis und des Diözesanarzt des Bistums Limburg.

Die Treffen der Malteser Ortsgruppe Kiedrich fanden zu dieser Zeit im Katholischen Pfarrheim statt.

 

 

Von der Gliederung in Kiedrich wurden im gesamten Rheingau Erste-Hilfe- und Sanitätskurse abgehalten. Aus diesen Kursen und ihren Teilnehmern gingen dann zum Teil später weitere eigenständige Ortsgruppen hervor.

Im Verlauf der Zeit entwickelte sich eine sehr aktive Gruppe, deren Schwerpunkte primär im Sanitäts- und Unfallrettungsdienst sowei im Katastrophenschutz lagen. Die Einsätze erstreckten sich zum Teil über das gesamte Gebiet der Diözese Limburg.

Durch den ersten Schwesterhelferinnen- und Pflegediensthelfer-Lehrgang1962 konnten weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gewonnen werden. Seitdem wurden die Aktivitäten der der Gruppe kontinuierlich ausgebaut.

Ab den 70er Jahren unterstützen die Kiedricher Malteser die Gemeindeschwester Wendeline in der Gemeindekrankenpflege.

1980 wurde in Kiedrich die erste Malteser Jugendgruppe der Diözese gegründet. Seitdem erfreut sie sich bis heute eines regen Zuspruches. Im Jubiläumsjahr 2010 sind 10 junge Malteser aktiv dabei.

In den 80er und 90er Jahren beteiligten sich die Kiedricher Malteser ebenfalls bei den Rommwallfahrten und Reisen mit behinderten Menschen. Die Reisen gingen nach Malta, Rhodos, Zypern und Israel.

In den 90ger Jahren werden mehrere Kiedricher Familien bei der Pflege ihrer Angehörigen über mehrere Jahre betreut.

Insgesamt beteiligen sich ca. 60 aktive Helferinnen und Helfer beim Sanitätsdients bei Sportveranstaltungen und Festen, in der Seniorenbetreuung, unserem Besuchsdienst, in der der Kleiderkammer sowie der Ausbildung in Erster Hilfe und im sozial-pflegerischen Bereich.

 

 

Die Chronik der Malteser Kiedrich

Zeit Ereignis
Mai 1960Gründung der Malteser Hilfsdienst e.V. Ortsgruppe Kiedrich als erste Ortsgruppe im Rheingau
1962

Otto Köhler übernimmt das Amt des Ortsbeauftragten
von Dr. Gugerel

Erster Schesternhelferinnen-Kurs

1964Maria Wiffler wird Ortseauftragte
1964-1969Übernahme des Unfallrettungsdienstes an der Autonahnstrecke Niedernhausen/ Limburg im Wechsel mit den Ortsgruppen Wiesbaden und Eltville
1972

Franz Herner übernimmt das Amt des Ortsbeauftragten von Maria Wiffler

Beteiligung am ehrenamtlichen Unfallrettungsdienst im oberen Rheingau am Wochenende mit den Ortsgruppen Eltville, Oestrich-Winkel und Hallgarten.

Die Treffen fanden nun in einem Raum der Alten Schule (Schulstr.) statt, den die Gemeinde Kiedrich zur Verfügung stellte.

1980Gründung der erste Jugendgruppe in Kiedrich als auch der Diözese
1982-1987vierteljährliche Altpapiersammlungen
1985-1990Altkleidersammlungen mit der Jugendgruppe
1990Ortsgruppe Kiedrich federführend bei der Gründung der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Rheingau aus dem Sanitätszug Rheingau
1995Dr. Frank Schneiderwird zum Orstbeauftragten berufen
1999Initiierung und Gründung eines Besuchdienstes gemeinsam mit der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde
2001Erweiterung des Besuchsdienstes auf den Behinderten-Wohnbereich im SCIVIA St. Valentinushaus
2003Umbau einer leer stehenden Wäscherei von SCIVIAS St. Valentinushaus zur heutigen Dienststelle
2004Eröffnung der Kleiderkammer "Malteser Anziehpunkt"
2006-2010Wiederaufnahme der Schwesternhelferinnenkurse im jährlichen Rhythmus und Fortbildungsmaßnahmen
2007Erweiterung des Besuchsdienstes auf das Caritas Seniorenheim St. Hildegard in Eltville
2009Erweiterung des Besuchsdienstes auf die beiden Altenheime in Erbach: Haus Wilhelmine und von-Buttlar-Fransecky-Stift
201050 Jahre Ortsgliederung Kiedrich
30 Jahre Malteser Jugendgruppe Kiedrich

Natürlich kam und kommt bei uns neben Aus- und Weiterbildung sowie den vielfältigen Diensten die Freizeit und das Gemeinschaftserleben nicht zu kurz.

Seit 1977 gibt es die jährlichen Freizeitfahrten in die Fränkische Schweiz.

Einige Jahre wurden regelmäßig Wanderungen oder Radtouren organisiert, die meist zum 1. Mai ausgerichtet wurden.

Die Sommerpause wurde und wird in den letzten Jahren mit einem gemeinsamen Grillen im Garten unseres Orstbeauftragten Dr. Frank Schneider eingeläutet. In den darauffolgendn Ferienwochen trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein in einer der Strausswirtschaften in Kiedrich oder umliegenden Orten. Der Weg dorthin wird erwandert oder mit dem Fahrrad bewältigt.

Bei allen Aktivitäten sind wir Malteser mit unseren Familien, Kind und Kegel unterwegs.

Aktiv werden

Weitere Informationen

Unsere Gründungs- mitglieder

  • Dr. med. Franz Gugerel
  • Alfred Kotsch
  • Ortwin Preusser
  • Gisbert Sonnleitner
  • Peter-Josef Bibo
  • Franz Herner

Unsere Ortsbeauftragten

1960   Dr. Franz Gugerel
1962   Otto Köhler
1964   Maria Wiffler
1972   Franz Herner
1995   Dr. Frank Schneider

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE67370601201201211111  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7